FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FC Strausberg übernimmt rote Laterne

0:2 Auswärtsniederlage bei Hertha 03 Zehlendorf / C1-Junioren scheitern knapp im Pokal

(ml) Es kam so, wie es eigentlich zu erwarten war. Nach dem zweiten Rückrundenspieltag hat der FC Strausberg (FCS) durch eine 0:2 Niederlage bei Hertha 03 Zehlendorf die rote Laterne des Tabellenletzten in der Oberliga übernommen. Dabei rannten die Strausberger schon seit der 6.Spielminute einem Rückstand hinterher, als Jason Rupp für Zehlendorf zu 1:0 traf. Nach diesem ersten Aussetzer stand die Strausberger Defensive in der Folge weitgehend sattelfest. Beide Mannschaften neutralisierten sich, Torszenen waren Mangelware. FCS-Trainer Oliver Richter versuchte, in der 77.Minute durch die Hereinnahme von Meric Bölukbasi für Christopher Skade, Schwung in die Offensive zu bringen. Doch vergeblich – statt des nicht unverdienten Ausgleichs machte Phil Butendeich mit seinem 5. Saisontreffer in der 85.Minute den Sack für den Favoriten zu. Durch die gleichzeitige Punkteteilung zwischen Charlottenburg (Tabellen-14.) und Brandenburg Süd (Tabellen-16.) zogen die Brandenburger mit dem FCS punktemäßig gleich und aufgrund des besseren Torverhältnisses an diesem vorbei. Am kommenden Samstag erwartet der FCS nun den Greifswalder FC mit Kulttrainer Roland Kroos in der heimischen Arena. Die Hansestädter, vor dem Spieltag noch Tabellenführer, verloren überraschend ihr Heimspiel gegen Tasmania Berlin und wurden von Tennis Borussia überholt. Anstoß gegen den Tabellenzweiten ist am Samstag um 14 Uhr.

Für die C1-Junioren ging es im Achtelfinale des Landespokals am Sonntag zum JFV Havelstadt Brandenburg. Die Jungs von Trainer Marcel Vogel wollten unbedingt in die nächste Runde einziehen und lieferten sich mit den Havelstädtern ein spannendes Match. Die Brandenburger rangieren in der Landesklasse West auf Rang 2, die Strausberger haben in der Landesklasse Ost den gleichen Tabellenplatz inne. Ein Spiel also auf Augenhöhe, in welchem der Gast die ersten Akzente setzte und mit 0:1 durch Domenic Zietz in der 5.Minute in Führung ging. Doch in der 14.Minute schlugen die Gastgeber zurück und markierten den 1:1 Ausgleich durch Jäger. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann erneut Zietz, der seine Männer mit 1:2 in Front brachte. Heimtrainer wechselte dann kurz nach Wiederanpfiff doppelt und veränderte so die Spielbalance zugunsten der Brandenburger. denn durch einen Doppelschlag in der 43. und 47. Minute gelang ihnen die 3:2 Führung, die bis zum Ende nicht mehr abgegeben wurde. Mit gesenkten Köpfen verließen die FCS-Jungs den Platz und können sich nun voll auf die Liga konzentrieren, in der am kommenden Sonntag der Tabellenführer vom FSV Bernau im heimischen SEP erwartet wird. Gelingt dort kein Sieg, dürfte der Traum vom Aufstieg in die Brandenburgliga für diese Saison wohl ausgeträumt sein. Anstoß ist um 12 Uhr.

C1-Junioren scheitern knapp im Pokal

 

#fcstrausberg #fcs #jungewilde #strausberg #nofvoberliganord #gruenestadtamsee

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.