FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FC Strausberg verstärkt sich in der Winterpause

Fünf Neuzugänge stehen fünf Abgängen gegenüber

Neuzugänge 1.Männer 2017 (2)

von links nach rechts: Kaan Bektas, Blerim Shigjeqi, Wael Karim, Holger Ohde (sportlicher Leiter), Leart Avdullahu, Yannik Mastelerz

 

An der Zahl der Spieler der ersten Männermannschaft des FC Strausberg (FCS) hat sich in der Winterpause nichts geändert. Weiterhin werden 24 Spieler dem Trainergespann Reimann / Dloniak zur Verfügung stehen. Das Ziel einer punktuellen Verstärkung wurde umgesetzt und so konnten vor allem für das Mittelfeld neue Akteure gewonnen werden. Und was besonders wichtig ist – konsequent wurde ausschließlich auf „Junge Wilde“ gesetzt, denn keiner der Neuzugänge ist älter als 21 Jahre.

Der 19-jährige Defensiv Allrounder Yannik Mastelerz ist dabei der jüngste. Er kommt gemeinsam mit Wael Karim (20) und Kaan Bektas (20) vom Ligakonkurrenten Charlottenburger FC Hertha 06 in die grüne Stadt am See. Alle drei sind in Berlin geboren. Yannik Mastelerz hat bereits Bundesligaerfahrung mit der U19 des FC Victoria Berlin und bestritt in seiner ersten Oberligasaison 14 Einsätze für den CFC. Auf 13 Einsätze mit einem Tor kam Wael Karim beim CFC 06. Der 1,89 m große Innenverteidiger war bereits in Berlin ein absoluter Leistungsträger und hat sich schnell in die Strausberger Mannschaft eingefügt. Gleiches gilt für Kaan Bektas, der im defensiven Mittelfeld agiert und ein Backup für die Kreativköpfe Bolte und Neumann sein wird. Er besitzt Oberligaerfahrung beim Malchower SV, wo er letzte Saison als Leistungsträger kein Ligaspiel verpasste. Nach dem Wechsel zum CFC war er verletzt und möchte nun beim FCS beweisen, dass er mit seiner Art alle mitreißen kann.

Von Hilalspor Berlin aus der Landesliga wechselt der 21-jährige Deutsche Blerim Shigjeqi nach Strausberg. Der Allrounder gilt als Perspektivspieler und wird erst einmal die raue Oberligaluft kennen lernen. Mit Leart Avdullahu (21) wechselt ein weiterer deutscher Nachwuchsspieler nach Strausberg. Er spielte zuletzt im zentralen Mittelfeld bei Energie Cottbus II, wobei er ebenfalls über Bundesligaerfahrung in der U19 der Lausitzer verfügt. Leart kann offensives und defensives Mittelfeld spielen und gilt als kreativer Spieler. Nach einer Verletzung braucht er noch Zeit, um seine Rolle im Team zu finden.

Der FCS bedankt sich im gleichen Atemzug bei den Brüdern Evan Rolke und Denis Rolke, die beide zu Blau-Weiß  Petershagen/Eggersdorf wechseln. Grzegorz Pawlowski und Fatih Hatipoglu verlassen uns mit unbekanntem Ziel, während Farri Habibli zum CFC Hertha 06 nach Berlin wechselt.

Wir wünschen den Jungs für die sportliche Zukunft alles Gute und heißen sie jederzeit in unserer Energie-Arena willkommen.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.