FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FCS steht im Viertelfinale des Landespokals

Blau-Weiß Briesen lange ebenbürtig

(ml) Mit einem 0:1 Auswärtserfolg bei Blau-Weiß Briesen hat die Oberligamannschaft des FC Strausberg (FCS) den erwarteten Einzug ins Viertelfinale des AOK-Landespokals Brandenburg erreicht. Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen einen um zwei Klassen tiefer spielenden Gegner. Briesen kämpfte leidenschaftlich und machte den Pokalfight knapp. Zwar hätte Martin Kemter auf Strausberger Seite bereits in der 7.Minute einnetzen müssen, als er den Querpass von Cierech verfehlte. Das machte er dann in der zweiten Hälfte deutlich besser und erzielte den umjubelten Siegtreffer. Zwar blieb der FCS einiges schuldig, was man von einem Oberligisten erwarten dürfte, aber am Ende zählt nur der Sieg.

Den will die Mannschaft auch am Freitag einfahren, wenn das erste Flutlichtspiel der Saison in der Energie-Arena ansteht. Um 20 Uhr erfolgt der Anstoß gegen den Malchower SV 90. Die Mecklenburger haben aus 7 Spielen nur 5 Punkte einfahren können und wollen mit einem Sieg gegen den FCS (8 Punkte) auf diesen aufschließen. Dieser wird von der ersten Minute an hellwach sein, wie Trainer Reimann ankündigte und mit Kampf, Willen und Leidenschaft versuchen, die gute Heimbilanz zu unterstreichen. Hoffentlich wird dann Serbülent Ulutürk nach Verletzungspause zurück sein und eine weitere Option bilden.

Die Alten Herren lösten ihre Aufgabe gegen Gorgast/Manschnow im Kreispokal souverän mit 1:6 und rückten in die zweite Runde vor. Die A-Junioren fuhren den ersten Heimsieg ein und bezwangen in einem Spiel, bei dem der Schiedsrichter Mühe hatte, dem Tempo und der Körperlichkeit zu folgen, die SpG BSV Rot-Weiß Schönow / Rüdnitz – Lobetal mit 3:0. Die B-Junioren unterstrichen beim 1:1 gegen die SG Bruchmühle ihre aufsteigende Formkurve und holten einen wichtigen Auswärtspunkt. Die C1-Junioren gewannen gar 0:6 auswärts in Prenzlau und liegen nach 4 Spielen und 8 Punkten auf Rang 5 der Tabelle. Die C2-Junioren mussten zu Hause eine empfindliche 1:10 Pleite gegen die größtenteils ein Jahr älteren Jungs der SG Rot-Weiß Neuenhagen hinnehmen. Sorgen bereiten derzeit die D1-Junioren. Nach 4 Spieltagen stehen sie mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 3:41 am Tabellenende. Gegen den Tabellenführer von Preußen Eberswalde setzte es ein 0:17 Heimdebakel. Gut, dass demnächst zwei Wochen Herbstferien sind, in denen die Jungs die Köpfe frei kriegen sollten. Freude machen da ihre ein Jahr jüngeren Kollegen der D2. Sie setzten sich mit 8:1 gegen den FC RW Neuenhagen durch und sind mit 6 Punkten im Soll. Die E1-Junioren gewannen 10:3 gegen Preußen Eberswalde, während die E2 bei dem Märkischen Löwen mit 8:3 auswärts verlor. Bei den F-Junioren gab es nur Sieger. Die F1 gewann ihr Spiel in Erkner mit 2:9, während die F2 und F3 beim Turnier in Rüdersdorf die Plätze 1 und 2 teilten. Auch die Bambini gewannen ihr Kreisturnier.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.