FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FC Strausberg schließt Kaderplanung vorläufig ab

Zwei weitere Neuzugänge heizen Konkurrenzkampf an

(ml) Der Oberligakader des FC Strausberg (FCS) hat nun seine vorläufig endgültige Form erhalten. Die offenen Positionen im Bereich Torhüter und Angriff wurden durch das Trainerteam Reimann/Dloniak und dem sportlichen Leiter Holger Ohde geschlossen. Der FCS freut sich auf die Dienste von Torwart Harun Isik (21), der von Türkspor FK aus der Berliner Landesliga kommt. Dort war er vergangene Saison Stammspieler und stand in 23 Partien zwischen den Pfosten. Er wird den Konkurrenzkampf mit Neuzugang Marvin Jäschke aufnehmen, der im ersten Testspiel gegen den BAK sein Können bereits unter Beweis gestellt hat.

Mit Görkem Üre (20) ist ein echter Transfercoup gelungen. Der 1,91 m große Angreifer hat sein Handwerk in der guten Nachwuchsabteilung von Tasmania Berlin gelernt, bevor er 2013 zur U19-Bundesligaelf von Energie Cottbus wechselte. 2015 stand er mit seiner Cottbusser Mannschaft im Finale des A-Junioren DFB-Pokals, wo man unglücklich mit 0:1 gegen Hertha BSC verlor. In der Saison 2015/16 war er dann Stammspieler der Oberligamannschaft von Energie Cottbus II, für die er 10 Saisontreffer erzielte. Nach Rückzug der zweiten Mannschaft 2016 wechselte Üre zu Regionalligist VfB Auerbach. Für die Vogtländer stand er in insgesamt 21 Partien auf dem Rasen, wobei ihm aber nur ein Saisontor gelang. Diese Bilanz möchte er beim FCS aufbessern. Für die Trainer ergeben sich nun mit vier nominellen Stürmern (neben Üre spielen Martin Kemter, Tino Istvanic und Felix Angerhöfer im Angriff) ganz neue taktische Möglichkeiten.

Wir heißen beide Spieler herzlich willkommen.

Gelegenheit, die neue Mannschaft in Aktion zu erleben, gibt es wieder am Freitag, 14.07.2017 um 20 Uhr in der Energie-Arena, wenn Berlin Ligist Blau Weiß zu Gast sein wird.

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.