FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FCS verliert gegen Schlusslicht Brieselang

Plan gegen motivierten Gegner ging nicht auf / Freud und Leid im Nachwuchsbereich

(ml) Auch wenn es vom Papier her der bislang leichteste Gegner zu sein schien – Trainer Christof Reimann hatte das Oberligateam vom FC Strausberg (FCS) gewarnt, diesen dennoch ernst zu nehmen. Zu präsent waren dem Trainerteam die Erfahrungen aus der letzten Saison, dass in dieser 5. deutschen Liga jeder jeden schlagen kann. Personell aus dem Vollen schöpfend gab es aufgrund guter Trainingsleistungen drei Änderungen in der Startelf. Maximilian Hinz, Dennis Rötzscher und Stürmer Martin Kemter rückten für Felix Angerhöfer, Yildirim Kaan Bektas und Anton Hohlfeld ins Team, um beim Tabellenletzten SV Grün-Weiß Brieselang die beeindruckende und schon leicht unheimliche Siegesserie fortzusetzen. Doch der Plan schlug fehl, da die Westbrandenburger hoch motiviert ans Werk gingen und das bislang so gute Offensivspiel der Strausberger geschickt unterbanden. Die FCS-Kicker standen oft zu weit weg vom Gegner, Zweikämpfe wurden nicht immer richtig angenommen und so hieß es nach 90 Minuten folgerichtig 2:0 für Brieselang. Eine verdiente Niederlage, die sogar noch deutlich höher hätte ausfallen können, wenn nicht FCS-Torwart Marvin Jäschke einen so guten Tag gehabt hätte. Nun gilt die Konzentration auf das Heimspiel am kommenden Samstag um 15 Uhr gegen die zweite Mannschaft von Hansa Rostock.

Während die zweite Mannschaft spielfrei hatte, ziehen die Alten Herren nach dem 8:0 Sieg gegen die SG Rot-Weiß Neuenhagen weiter einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Die A-Junioren hingegen sind in einer Krise. Auch bei der SpG Preußen Eberswalde / Finowfurt konnte das stark ersatzgeschwächte Team nicht punkten; 5:2. Die B-Junioren zeigen sich im Vergleich zur letzten Saison verbessert. In Erkner führte das Team von Trainer Marian Grohn bis zur Schlussminute sogar mit 0:1, bevor ein Sonntagsschuss der Heimmannschaft noch das 1:1 bescherte – ein Punkt, der sich wie eine Niederlage anfühlt. Freude hingegen bei den C1-Junioren. Das Team von Utz Reinke fuhr beim 2:1 Heimerfolg den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein und hält Kontakt zur Tabellenspitze. Gleiches gilt für die C2-Junioren, die die Gäste aus Gorgast/Manschnow mit 6:1 zurück ins Oderbruch schickten.

Im Kleinfeldbereich treten die D1-Junioren zwar punktemäßig auf der Stelle, konnten sich aber leistungsmäßig verbessern und den Titelfavoriten vom FC Schwedt 02 immer wieder ärgern – dennoch verlor die Vogel-Truppe ihr Heimspiel mit 0:3. Die D2-Junioren scheinen in der höheren Altersklasse angekommen zu sein und siegten mit 6:2 gegen Bruchmühles erste Vertretung. Die E1-Junioren gestalteten ihre Heimpartie gegen Schwedt offen und behielten trotz zweimaligen Rückstandes (1:2; 3:4) mit einer konsequenten Leistung am Ende mit 6:4 die Überhand. Die E2-Junioren hatten beim 5:0 in Bruchmühle keine Chance. Kurios das Spiel der E3-Junioren in Klosterdorf. Gegen hoffnungslos unterlegene Ortsnachbarn stand es bereits zur Halbzeit 0:12 für den FCS, als beide Trainer beschlossen, es bei diesem Stand zu belassen und in der zweiten Halbzeit mit vereinsgemischten Mannschaften anzutreten. So sieht Fairplay aus! Das F1-Junioren-Team von Ilja Borchwaldt siegte in Gartenstadt mit 3:8 und grüßt von der Tabellenspitze. Die F2 landete beim Kreisturnier auf Platz 3.

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.