FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

FCS ohne Glück in Seelow

Oberligist hadert mit sich und dem Schiedsrichtergespann

(ml) Die Lage für den FC Strausberg (FCS) wird immer ernster. Auch das MOL-Derby gegen Victoria Seelow ging am Freitagabend mit 2:1 verloren und so heißt es weiter Hoffen und Bangen, ob der FCS nach vier Jahren Oberligazugehörigkeit ein fünftes dranhängen darf oder ob ein Neuanfang in der Brandenburgliga ansteht.

Das Spiel in Seelow ist schnell erzählt – einer starken ersten Halbzeit steht eine schwache zweite gegenüber. Bis zum Strafraum sieht es ordentlich aus, was die Reimann-Truppe abliefert, vorn fehlt dann aber die Durchschlagskraft gegen die baumhohen Abwehrspieler. Und so geht das 0:0 zur Pause in Ordnung, weil auch die Kreisstädter gegen die Strausberger Hintermannschaft kein Mittel finden. Erst ein Aussetzer in selbiger ermöglicht Lawrenz in der 53. Minute die bis dahin glückliche Führung für Victoria. Danach bestimmt Seelow den Takt, der FCS hadert mit strittigen Schiedsrichterentscheidungen, so auch mit dem Elfmeterpfiff. Den Strafstoß versenkt Wolbaum sicher zum vorentscheidenden 2:0 (61. Minute). Erst der polnische Abwehrrecke Wiejkuc bringt den FC in der 88.Minute noch auf 2:1 heran, doch alles Aufbäumen in den Schlußminuten wird nicht belohnt. Die nächste Gelegenheit zu punkten gibt es schon an diesem Mittwoch, wenn um 20 Uhr in der Energie-Arena das Nachholspiel gegen Hertha 03 Zehlendorf angepfiffen wird.

Der Gegner der 2.Herrenmannschaft vom Golzower SV trat gar nicht erst an. Die alten Herren gewannen mit 4:1 gegen GW Rehfelde. Die A-Junioren setzten beim 6:1 Heimerfolg ihre Serie fort und liegen nur nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Gramzow. Die B-Junioren verloren das wichtige Auswärtsspiel in Prenzlau mit 4:2 und bleiben auf dem Relegationsplatz. Die C1-Junioren verloren 3:0 bei Lok Eberswalde, die C2 gar 1:6 zu Hause gegen Victoria Seelow. Die D2-Junioren fegten bereits am Donnerstag dem MSV Rüdersdorf mit 9:0 vom Platz, während die E1 unglücklich nach einem 0:2 gegen Pritzwalk aus dem Brandenburg Pokal ausschieden. Die E2 gewann ihr Auswärtsspiel 1:6 in Wriezen und den F1-Junioren gelang trotz ihrer schlechtesten Saisonleistung ein glücklicher 5:4 Heimerfolg gegen Borussia Fürstenwalde, was die Jungs von Trainer Meißner auf Rang 2 der Tabelle hievt. Alle anderen Mannschaften hatten spielfrei oder absolvierten Testspiele.

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.