FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Pokalfight am Samstag auf Strausberger Grün

Seit vielen Jahren endet die Pokalhistorie des FCS traditionell bereits vor der Winterpause. Spätestens im Viertelfinale war Schluss. Vergangene Saison schieden wir nach großartigem Spiel unglücklich gegen Babelsberg 03 aus. Nun gibt es für das Team erneut die Chance, diese schwarze Serie zu durchbrechen, wenn am kommenden

                               Samstag, 12.11.2016, um 13:00 Uhr

erneut ein Viertelfinale des AOK Landespokals des Fußball-Landesverbandes Brandenburg angepfiffen wird. Der Gegner SV Altlüdersdorf ist kein Unbekannter und war bereits im Sommer auf Stippvisite in der Energie-Arena. Damals konnte die neu formierte und gierige junge FCS-Mannschaft ihren Altlüdersdorf-Fluch besiegen und gewann 3:1. Gern würden wir auch am Samstag solch ein Ergebnis einfahren.

Davor stehen mindestens 90 Minuten Kampf, Einsatz und Glück, dazu die Option, über 120 Minuten und Elfmeterschießen gehen zu müssen. Das letzte Heimspiel war das Derby gegen Victoria Seelow und endete mit einer verdienten Niederlage. Das Spiel binnen Wochenfrist beim FC Hansa Rostock II war schon ein Lichtblick, gelang doch nach 82. Minuten ausgerechnet FCS-Urgestein Oliver Mertins der verdiente 1:1 Ausgleich, der einen wichtigen Auswärtspunkt brachte.

Mertins wird auch am Samstag mittun, um dem erstarkten Gegner den richtigen Willen entgegen zu setzen. Ein Fragezeichen steht im Strausberger Kader noch hinter Stürmer Martin Kemter (Nackenbeschwerden) und Mittelfeldstratege Serbülent Ulutürk, der sich im Rostockspiel den Oberschenkel gezerrt hat. Wir hoffen, dass beide bis zum Samstag wieder fit sind und vor allem Kemter mit seiner Torgefährlichkeit dabei sein kann.

Sponsors

© 2018 FC Strausberg e.V.