FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Mit Elan zum Punktgewinn gegen Brandenburg Süd

Viel Licht und wenig Schatten am letzten Wochenende beim FCS

(ml) Nach den ersten beiden von vier Heimspielen am Stück musste man schon etwas Sorge um den FC Strausberg (FCS) haben, dass es auch gegen den bisherigen Vierten vom Brandenburger SC Süd 05 eine Niederlage im dritten Heimspiel geben könnte. Zu präsent waren die zuletzt schwachen Leistungen der Mannschaft um Kapitän Gordan Griebsch beim 1:6 Debakel gegen den SC Staaken und dem 0:3 gegen Altlüdersdorf. Doch die 116 zahlenden Zuschauer hatten ihr Kommen nicht bereut, denn die Mannschaft hatte sich gefangen und zeigte eine ähnlich engagierte Leistung, wie man sie vom Beginn der Saison noch im Kopf hatte. Die favorisierten Gäste fanden in der ersten Halbzeit praktisch gar nicht statt, nur ein Tor wollte dem FCS trotz guter Chancen nicht gelingen. So musste erst ein Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Musick herhalten, damit Wael Karim den Gastgeber noch vor der Halbzeit sicher mit 1:0 in Führung bringt. Brandenburg nach dem Wechsel mit frischen Personal und nun mit deutlichen Feldvorteilen. Und schon in der 56. Minute glich die Tormaschine Rene Görisch für sein Team aus. Nach der roten Karte für den FCS-Innenverteidiger Leon Barlage in der 75.Minute bewies die Mannschaft aber große Moral und überstand auch die Schlussoffensive unbeschadet, 1:1 Unentschieden also nach 90 Minuten.

Die zweite Männermanschaft löste ihre Auswärtsaufgabe in Lietzen mit 0:5 souverän und hält weiter Kontakt zu den Aufstiegsrängen. Aufsteigen können die Alten Herren nicht, aber den Kreismeistertitel, den wollen sie sich unbedingt wieder holen. Beim 2:4 Auswärtssieg in Herzfelde gelang der 10. Sieg im 10. Spiel. Der Vorsprung auf den Vorjahresmeister aus Erkner beträgt nun 8 Punkte.

Die A-Junioren hatten in vielerlei Hinsicht Pech. Zum einen musste Interimscoach Udo Richter kurzfristig aus familiären Gründen passen, so dass D1-Coach Marcel Vogel das Team betreute. Dann verletzte sich Florian Seitz am Samstag im Spiel der zweiten Mannschaft, so dass die A-Junioren nur noch mit 10 Mann nach Wandlitz reisen konnten. Bewundernswert, dass es gegen 15 (inklusive Auswechsler) starke Gastgeber nur fünf Gegentore setzte und Aaron Weber sogar den Ehrentreffer erzielen konnte; 5:1 für Basdorf/Wandlitz. Die B-Junioren freuten sich beim 2:4 Auswärtserfolg in Zehdenick über den ersten Saisonsieg überhaupt und schafften so etwas Abstand zwischen sich und die Abstiegszone. Die C-Junioren hingegen peilen den Aufstieg in die Brandenburgliga fest an und ließen auch beim 21:0 Kantersieg gegen den Angermünder FC nichts anbrennen. Das Team von Utz Reinke hat nun mit makelloser Weste drei Punkte Vorsprung vor dem Zweitplatzierten des FC Schwedt.

Im Kleinfeldbereich stand nur bei den E1-Junioren ein Ligaspiel an; die Schützlinge von Trainer Thomas Otte schlugen die SG Rot-Weiß Neuenhagen souverän mit 5:0 und haben nun 8 Punkte aus 5 Spielen.

 Marcel Vogel sprang als A-Junioren Coach ein

Sponsors

© 2017 FC Strausberg e.V.