FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Souveräner Strausberger Heimsieg gegen Torgelow

wichtige 3 Punkte beim 3:0 Erfolg / Nachwuchs geht nach souveränen Siegen in die Osterferien

(ml) Es waren wichtige drei Punkte, die der FC Strausberg (FCS) in der Oberliga Nord am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den Torgelower FC Greif einfuhr und die die Männer aus der grünen Stadt am See wieder auf Rang 8 der Tabelle spülte. Dabei war der Druck nach vier Niederlagen in Folge und der Tatsache, dass die Mannschaften im Tabellenkeller gepunktet hatten, gewachsen. Das sah man dem Team in der ersten Halbzeit auch an. Denn zunächst setzten die Gäste aus Uecker-Randow die ersten Akzente und das Spiel hätte sicher einen anderen Verlauf genommen, wenn Jurkow in der 10.Minute nicht am überragenden FCS-Schlussmann Marvin Jäschke gescheitert wäre. Der Rest des ersten Durchgangs plätscherte mit Chancen hüben wie drüben und drei gelben Karten dahin, so dass es folgerichtig 0:0 zur Pause stand.

In der zweiten Halbzeit dann die Gastgeber druckvoller. Vor allem über die rechte Angriffsseite mit dem wiedererstarkten Felix Angerhoefer ging viel nach vorn. Schon in der 50.Spielminute wusste sich ein Torgelower Abwehrmann im Strafraum nur mit der Hand zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Kemter, der diesmal als Kapitän auflief, sicher zum erlösenden 1:0. Nun lief es deutlich besser, aber auch Torgelow hatte nach zwei Offensivwechseln gute Chancen zum Ausgleich. In der 70.Minute dann der schönste Angriff des Tages. Angerhoefer lief sich auf rechts frei und bediente mit einer Flanke mustergültig Tino Istvanic, der sich im Rücken des Abwehrspielers davongestohlen hatte und nur noch einnicken musste, 2:0. Die Angriffsbemühungen der Gäste blieben in der kompakten Abwehr des FCS hängen und so war es dem eingewechselten Oldie Mathias Reischert vorbehalten, in der Nachspielzeit den Deckel draufzumachen; 3:0. Gästecoach Ekrem Asma sprach in der Pressekonferenz von einem desolaten Auftritt seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Strausberg hingegen feiert den wichtigen Heimsieg, bevor es nun am Ostersonntag nach Neustrelitz geht.

Zu Beginn der Osterferien standen noch Nachholspiele bei einigen Nachwuchsteams an. Bereits am Donnerstag deklassierte die D1 in der Landesliga den Tabellenletzten Zepernick mit 22:0. Moritz Röhr mit 6 und Ben Jacob mit 5 Treffern ragten besonders heraus. Die C-Junioren kommen nach durchwachsenem Saisonbeginn immer besser in die Spur und schlugen Zehdenick mit 5:1. Das gleiche Ergebnis gelang den D2-Junioren in der Meisterrunde der Kreisliga auswärts beim FC Eisenhüttenstadt, so dass das Team von Marcel Reinisch mit einem Punkt Rückstand Anschluss hält an Tabellenführer Neuenhagen.

Kämpfen um den Kreismeistertitel: die U12 (D2)-Junioren des FC Strausberg mit Trainer Marcel Reinisch

Sponsors

© 2019 FC Strausberg e.V.