FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Tiefes Durchatmen beim FC Strausberg nach Klassenerhalt

FCS holt in Wismar den einen nötigen Punkt / E1-Junioren qualifizieren sich für die World Games in Paris

(ml) Gut gefüllt war der Bus, der Mannschaft und Fans des FC Strausberg (FCS) zum letzten Spiel der Saison an die Ostseeküste fuhr. Der Vorstand hatte beschlossen, für das als „Endspiel“ charakterisierte Match gegen Anker Wismar diesen Bus kostenfrei zur Verfügung zu stellen, damit der volle Fokus auf den noch nötigen einen Punkt gelegt werden konnte. Natürlich wären drei Punkte der sichere Klassenerhalt, aber einer reichte auch aus. Und eben diesen Punkt schnappten sich die Männer am Samstag auf dem Wismarer Jahnsportplatz in einem zum Schluss hochdramatischen Spiel. Zweimal gingen die Männer von Christof Reimann in Führung, zweimal glich Anker aus. Schon in der ersten Halbzeit war zu erkennen, dass es für beide Mannschaften um alles geht. Beide drängten mit Wucht nach vorn und die Hansestädter hatten vor der Pause ein optisches Übergewicht, das sie nicht in Zählbares ummünzen konnten, 0:0 zur Pause. Nach der Pause dann die stärkste Phase der Strausberger. Nachdem Anton Hohlfeld in der 50. Minute noch allein auf den Anker-Schlussmann zulief und vergab, nutzte eine Minute später Oldie Mathias Reischert die Gunst der Stunde und erzielte das erlösende 0:1 durch ein Traumtor. Doch keine 6 Minuten später glichen die Anker-Jungs zum 1:1 aus. Reimann zog in der 69.Minute mit Tino Istvanic ein weitere Offensiv-Option, was sich in der 79.Minute mit dem 1:2 (Torschütze Pierre Vogt) auszahlte. Doch erneut glich Anker zum 2:2 aus und so begannen schier endlose Minuten der Nachspielzeit. Glück, dass wir bei einem Handspiel im Strafraum keinen Elfmeter gegen uns bekamen und noch mehr Glück (aber eben auch Einsatz), dass in der 98.Minute ein Schuss von der Latte nach unten prallte und von der Strausberger Abwehr noch geklärt werden konnte. Was blieb, war große Erleichterung und ein Freudentanz, denn nun steht man in der regulären Abschlusstabelle wegen der Niederlage von Brandenburg Süd sogar noch „über dem Strich“ und ist Tabellen-13. Die Planungen für die neue Saison können also starten.

Die neue Saison beginnt für die (noch) E1-Junioren Anfang Juli mit einem echten Highlight. Denn sie haben sich durch den Turniersieg beim FV Erkner am Pfingstsamstag das Ticket ergattert, um bei den FIFA World Games in Paris Deutschland mit zu vertreten. Trainer Karsten Meißner darf 12 seiner Kicker und seinen Co-Trainer mit in die Stadt an der Seine nehmen; alles von der An- und Abreise über die Übernachtung bishin zur Verpflegung wird organisiert. Der Verein gratuliert herzlich und freut sich, dass diese talentierten Jungs, die in ganz Brandenburg zu den Top-20-Mannschaften gehören, ihrer Spielerkarriere einen weiteren Höhepunkt hinzufügen können.

Großer Jubel: Die E1 des FC Strausberg fährt im Juli zu den World Games nach Paris

#fcstrausberg #fcs #jungewilde #strausberg #nofvoberliganord #gruenestadtamsee

Sponsors

© 2019 FC Strausberg e.V.