FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Rückblick auf das Wochenende 25.03. bis 27.03.2022

Erste verliert in Glienicke / U17 weiter auf Kurs

Es war das erwartete Spiel, das sich den 45 Zuschauern im Schönfließer Stadion an der Bieselheide bot. Wir traten als krasser Außenseiter beim Tabellenzweiten BSC Fortuna Glienicke an und konnten letztlich nicht mehr tun, als den Favoriten wenigstens ein bisschen zu ärgern. Erneut aufgrund von Erkrankungen stark gebeutelt, stellte sich unser Team praktisch von selbst auf. Auf der Bank nahmen mit den Günther-Zwillingen zwei Spieler aus der Zweeten sowie David Whajah Platz, der noch erheblichen Trainingsrückstand hat. So routierten Lucas Ratke, Mohanad Khamis und Florian Müller in die Startelf. Und in den ersten Minuten sah das ganz ansehnlich aus, was unser Team so zu Felde brachte. Lohn war das schöne 0:1 durch Arthur Tabler in der 9. Minute. Doch schon 5 Minuten später trafen die Gastgeber zum 1:1, was gleichzeitig den Pausenstand darstellte. In der zweiten Halbzeit schwanden dann zusehends die Kräfte und schlichen sich Nachlässigkeiten in der Hintermannschaft ein, die zum verdienten 2:1 und 3:1 für Glienicke führten. Mit 19 Punkten bleiben wir zwar auf Rang 16 und damit in der Abstiegszone, können jedoch mit drei Punkten im nächsten Spiel bis auf Rang 8 vorstoßen, so eng geht es im Tabellenkeller zu. Trainer Dirk Reckewitz fokussiert sein Team nun unter der Woche auf das wichtige Auswärtsspiel in Brieselang. Der SV Grün-Weiß hat 20 Punkte und damit nur einen mehr, als wir. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr.

Die Zweete hatte spielfrei.

Die U19 musste bis nach Kahren, einem Vorort von Cottbus, reisen, um ihr Auswärtsspiel zu bestreiten. Die dortige Spielgemeinschaft Peitz/Kahren/Preilack hatte das Hinspiel in Strausberg mit 1:1 gestalten können und so war klar, dass es auch auswärts wieder eng werden würde. Doch unsere Jungs haben einfach einen Lauf und so schossen Ahmad Joumaa (3.) und Lennart Schulz (69.) die beiden Tore beim 1:2 Auswärtssieg. Hinter den weiterhin punktgleichen Teams aus Schulzendorf und Rangsdorf bleiben die Reincke-Jungs Dritter.

Die U17 hatte es in Neuenhagen da deutlich leichter. Bei der SG Rot-Weiß gewannen die Jungs vom Trainerteam Vogel / Reichmuth mit 1:4. Zweimal traf Torjäger Lucas Tavenier (0:2, 33. und 0:4, 61.) sowie Felix Vogel (nach langer Verletzung in Minute 12) und Titas Lekaunikas (0:3, 40.). Der Ehrentreffer der Gastgeber in der 73. Minute war Ergebniskosmetik. Mit nun 36 Punkten aus 13 Spielen stehen unsere Jungs souverän mit 9 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger auf Platz 1 der Tabelle der Landesklasse und haben den Aufstieg in der Brandenburgliga weiter fest im Visier.

Die U15 wollte gegen den Tabellendritten von der SG Rot-Weiß Neuenhagen so lange es geht dagegenhalten. Besonders auf den Kapitän der Gäste, Yona Sambale, galt es, Obacht zu geben, hatte dieser schon 20 Saisontreffer auf seinem Konto. Die körperlichen Unterschiede zwischen den Gästen, die überwiegend mit einem 2007-er Jahrgang antraten, waren gegen unsere überwiegend aus 2008ern bestehende Mannschaft unübersehbar. Mit Wucht und Energie gelang es Neuenhagen, uns drei Kirschen ins Nest zu legen, 0:3. Wir bleiben zwar unten drin, sind aber noch immer selbst in der Lage, die Liga zu halten. Dafür wird Trainer Marian Grohn alles geben, der inzwischen ein funktionierendes BB-Liga-Team geformt hat, das mithalten kann.

Die U14 startete gegen die 3.Mannschaft der SG Rot-Weiß mit einem 0:0 in die Meisterrunde der Kreisliga.

Die U13 hatte es in ihrer Meisterrunde mit Grün-Weiß Rehfelde zu tun. In der Vorrunde hatte es gegen den Ortsnachbarn noch eine 9:3 Klatsche gegeben, so dass Wiedergutmachung angesagt war. In einem mitreißenden Spiel mit offenem Visier gelang den Gästen ein 1:2 Erfolg, obgleich ein Unentschieden gerecht gewesen wäre.

Die weiteren Ergebnisse:

U12 heim gegen Klosterdorf/Prötzel: 2:4 Niederlage

U9 heim gegen RW Neuenhagen III: 2:5 Niederlage

U8 auswärts in Gartenstadt: 8:1 Sieg

U7 auswärts in Klosterdorf: 6:4 Niederlage

U17 feiert in der Kabine den 4:1 Erfolg bei der SG Rot-Weiß Neuenhagen

 

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.