FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Rückblick auf das Wochenende 29.04. bis 01.05.2022

Erste verliert erneut / U17 mit Kantersieg gegen Tabellenzweiten

Dass es für unser neu formiertes und auch während der Saison immer wieder durch Verletzungen und Weggänge gebeuteltes Team der ersten Männermannschaft keine leichte Spielzeit werden würde, war allen Beteiligten klar. Dass wir nun aber seit vier Spielen ohne Sieg sind und uns zu Hause eine eigene Führung noch nehmen lassen, das ist schwer zu verdauen. Dabei hatte es am Samstag beim Heimspiel gegen den FSV Babelsberg 74 wirklich gut begonnen. Erstmals seit langem kam das Team von Trainer Dirk Reckewitz ohne Hilfe aus der Zweeten oder der U19 klar; es waren ausschließlich Männer aus dem Kader der Ersten auf dem Platz oder saßen auf der Bank. Der Gast hingegen war nur mit einem Wechselspieler angereist und musste zudem einen Feldspieler ins Tor stellen. In den ersten 20 Minuten waren wir auch absolut überlegen. In der 23. Minute köpfte unser England-Import Lee zum umjubelten 1:0 ein. Doch anstatt den Drive zu nutzen und das zweite Tor zu erzielen, zogen wir uns sukzessive immer weiter zurück. Dennoch gab es Chancen zum 2:0, die aber nicht zu Ende gespielt wurden. Die zweite Halbzeit gingen wir dann zu passiv an. Schon in der 49.Minute gelang den Gästen der 1:1-Ausgleich und danach entwickelte sich ein Spiel, bei dem wir immer fahriger und die Gäste immer besser wurden. Lediglich in der 61. Minute blitzte nach einer Standardsituation noch einmal echte Gefahr auf, als Lee den Kopfball knapp neben das Babelsberger Tor setzte. Spätestens aber mit dem Doppelwechsel in der 63. Minute (Mo kam für Flo; David ersetzte Ahmed) war die Ordnung bei uns dahin. Wir bettelten geradezu um das Gegentor und so kam es dann auch – Babelsberg kombinierte sich munter durch unsere Reihen und Unger köpfte die Flanke zum 1:2 Siegtreffer ein (79.). Halten wir eines fest: dieses Team ist grundsätzlich landesligatauglich – aber nur dann, wenn jeder seine Talente Woche für Woche auf den Platz bringt, regelmäßig zum Training erscheint und die Trainingsleistungen dann auch bestätigt. Wir sind weiterhin positiv, denn der FCS ist ja bekanntlich #unabsteigbar…

Die Zweete hatte spielfrei.

Die U19 mühte sich am Sonntag zu einem 1:1 Unentschieden gegen den Tabellenvorletzten vom FC Stahl Eisenhüttenstadt. Zwar steht das Reinke-Team mit dem erst in der Nachspielzeit durch Gerome Lerche hergestellten Remis nun mit 27 Punkten allein auf Rang 1 der Tabelle. Aber einen weiteren Ausrutscher darf es nicht geben, um den Traum vom Aufstieg realisieren zu können. Utz wird sicher die richtigen Worte finden.

Besser machte es unsere U17. Das Team von Marcel Vogel hatte sich beim Heimspiel am Samstag gegen den Tabellenzweiten vorgenommen, vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung zu arbeiten. Die hatte nämlich zuletzt beim Spiel in Ahrensfelde zu einer 0:3-Niederlage geführt, bei der wir nicht das schlechtere Team waren, sondern einfach zu viele Chancen liegenließen. Diesmal war das völlig anders. Der Gegner, Hennigsdorf 98, wurde mit 9:2 förmlich aus dem Stadion geschossen. Allein Torjäger Lucas Tavernier erzielte vier Treffer und erhöhte sein Saisonkonto auf 21 Treffer. Sturmkollege Moritz Röhr konnte mit drei Treffern aufwarten und liegt nun bei 19 Saisontoren. Mit 42 Punkten liegen wir nun 11 Punkte vor dem neuen Tabellenzweiten aus Templin – hier rückt der Aufstieg in greifbare Nähe.

In die ganz andere Richtung, nämlich in Richtung Abstieg, geht es zunehmend für unsere U15 Mannschaft. Die spielt ja auch in der höchsten Liga im Bundesland und hat es dort schwer, zu punkten. Das Heimspiel gegen die zweite Vertretung des SV Babelsberg 03 begann zwar mit einer 1:0 Führung für unseren FCS. Letztlich setzte sich die individuelle Klasse der Landeshauptstädter dann aber doch – wenn auch mit mindestens einem Tor zu viel – mit 1:4 durch.

Die weiteren Ergebnisse:

U13: Auswärtssieg in der Kreisliga bei 1.FC Union Fürstenwalde II mit 1:5

U12: Heimsieg in der Kreisklasse gegen den FC Herrensee mit 4:1

U11: Heimniederlage in der Landesliga gegen Germania Schöneiche mit 6:8

U17 feiert Heimsieg gegen Hennigsdorf

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.