FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

U19 des FCS siegt im Lokalderby gegen die SG 47 Bruchmühle

Oberligateam nach erneuter Niederlage Tabellenletzter / Mittwoch Pokalspiel in Schöneiche

(ml) So richtig wohl war den Mannen des Oberligateams des FC Strausberg (FCS) um Trainer Oliver Richter nicht bei ihrem ersten Pflichtspiel nach der Zwangspause. Eine Covid-19 Erkrankung im Team hatte für eine zweiwöchige Unterbrechung gesorgt und in der ersten Trainingswoche nach dem Restart waren noch ein paar Säulen des Teams freiwillig in Quarantäne verblieben. So fuhr der FCS mit nur 4 Wechslern am Sonntag zum Auswärtsspiel bei der zweiten Vertretung des F.C. Hansa Rostock. Und schon nach einer Viertelstunde musste man fürchten, dass es eine „Packung“ geben würde. Zu klar und zu einfach kombinierten sich die Hansestädter vor das von Philipp Hartmann gehütete FCS-Gehäuse und gingen durch zwei schöne Treffer von Steinicke (6.) und Bachmann (11.) mit 2:0 in Führung. Richter musste schon nach 20 Minuten reagieren, als er den verletzten Martin Kemter durch Tino Istvanic ersetzte. Bis zum Pausentee gab es keinen weiteren Gegentreffer. Ein komplett anderes Bild dann in Halbzeit zwei. Der FCS nun druckvoller mit gelungenen Entlastungsangriffen, die aber nur ein Mal in der 73. Minute durch Deniz Citlak in ein Tor umgemünzt werden konnten. Unglücklich ging das Spiel mit 2:1 verloren. Mit der dritten Niederlage im vierten Spiel ist der FCS nun Tabellenletzter. Zeit also, im nachzuholenden Pokalspiel am Mittwochabend bei Germania Schöneiche (Anstoß ist 18 Uhr in der Babickstraße) durch einen Sieg Selbstvertrauen zu tanken für die kommenden Aufgaben, die am 3.10. mit einem Heimspiel gegen den Rostocker FC beginnen (Anstoß 14 Uhr).

Ganz am anderen Tabellenende, nämlich auf dem ersten Rang, stehen dagegen weiterhin die Alten Herren nach einem 4:1 Heimspielerfolg über die Spg Rüdersdorf / Woltersdorf.

Den Anschluss an die Tabellenspitze wollten auch die A-Junioren von Trainer Utz Reinke im Derby gegen die SG 47 Bruchmühle halten. Das gelang durch ein souveränes 4:1, wobei Lucas Radtke und Lennart Schulz je zwei Treffer markierten. Der FCS ist nun als Tabellenvierter nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Seelow/Bad Freienwalde. Die B-Junioren hatten gegen den Tabellenführer aus Sachsenhausen keine Chance und verloren ihr Heimspiel mit 3:6. Ebenfalls ein Schützenfest gab es beim Brandenburgligaspiel der C1-Junioren bei Schlusslicht FSV „Glückauf“ Brieske Senftenberg. Mit 4:7 gewannen die FCS-Jungs, wobei allein Torjäger Moritz Röhr drei Treffer erzielte. Nach dem Weiterkommen im Pokal unter der Woche (1:2 bei der SG Rot-Weiß Neuenhagen) ein weiterer Erfolg für das Reichmuth-Team.

Im Kleinfeldbereich war das Wochenende eines zum Abgewöhnen. Fast alle Mannschaften, die spielten, gingen als Verlierer vom Platz. Die D2 verlor in Erkner mit 3:1, die E1 in Bruchmühle mit 2:0, die E2 erspielte sich immerhin ein 1:1 Unentschieden gegen die zweite Vertretung des FC Neuenhagen. Die F1 hingegen verlor bei Erkner II gar mit 1:9. Alle weiteren Mannschaften hatten spielfrei.

 

Jubelstimmung nach 4:1 Sieg der U19 des FCS im Derby gegen Bruchmühle

 

#fcstrausberg #fcs #jungewilde #strausberg #nofvoberliganord #gruenestadtamsee #derstrausbergerweg #jugendforscht

Sponsors

© 2020 FC Strausberg e.V.