FC Strausberg e.V.
"Junge Wilde"
Newsticker:

Rückblick auf das Wochenende 01.04. bis 03.04.2022

Erste holt Punkt in Brieselang / U13 mit Derbysieg

Das Abenteuer Landesliga geht für unsere Erste weiter. Beim SV Grün-Weiß Brieselang kamen die Mannen von Trainer Dirk Reckewitz trotz größerer Spielanteile und bester Chancen nicht über ein 1:1 hinaus. Marvin „The Hand“ Jaskolka hatte unseren FCS in der 27. Minute per Hacke mit 1:0 in Front gebracht, was zugleich auch das Halbzeitergebnis war. Nach der Halbzeit dann die Druckphase der Gastgeber, die in der 69.Minute mit dem 1:1 Ausgleich belohnt wurde. Brieselang wollte mehr und so eröffneten sich Räume für Tempogegenstöße. Allein zwei Mal lief Arthur Tabler allein auf den Torwart zu, schaffte es aber nicht, den Ball ins Tor zu bugsieren. So blieb es beim Unentschieden, das so recht keiner der beiden Mannschaften hilft. Nun wartet ein schweres Heimspiel gegen den Tabellenvierten vom FC Stahl Brandenburg, wo wir sicherlich mit einem Punkt sehr gut leben könnten. Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in unserer Energie-Arena.

Die Zweete hatte sich eigentlich auf ihr Spiel gegen den Tabellenletzten aus Rehfelde gefreut. Doch der Gast bekam kein spielfähiges Team zusammen und so wurde das Spiel kurzfristig am Samstagvormittag abgesagt. Nun kann das Team von Axel Feldmann sich voll auf das Spitzenspiel am Samstag gegen den Tabellenführer FC Neuenhagen II vorbereiten. Anstoß ist bereits um 11 Uhr in der Energie-Arena – der Eintritt ist wie immer frei.

Auch die U19 wartete vergebens auf einen Gegner, denn die Gäste aus Bad Liebenwerda sagten gleichfalls kurzfristig ab. Durch den Rückzug der SpG Reichenwalde/Storkow (und der damit verbundenen Annullierung der Spiele gegen diesen Gegner) sind es nun wieder 3 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SG Schulzendorf. Nur hat unsere U19 zwei Spiele weniger, als die Randberliner und damit beste Chancen, den Traum vom Aufstieg in die Brandenburgliga wahr zu machen.

Die U17 hatte bei ihrem Heimauftritt gegen die SpG Klosterfelde/Wandlitz/Basdorf deutlich mehr Mühe, als es das 4:1-Endergebnis ausdrückt. Siehe Spielbericht hier.

Die U15 wollte sich endlich mal für die deutlichen Verbesserungen, die man dem Team ansieht, belohnen. Auf dem sehr engen Kunstrasenplatz im Potsdamer Vorort Bornim gelang dies über weite Strecken auch ganz gut. Zwar hatten die Gastgeber die bessere Spielanlage und auch mindestens zwei Unterschiedsspieler in ihren Reihen. Nach einem gerechten 0:0 zur Pause nutzte dann mit Boddin einer dieser Spieler die erste größere Unachtsamkeit in unserer Defensive und schon zum 1:0 ein (42.). Und wer weiß, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der Gastgeber nicht einen solch starken Torhüter in seinen Reihen gehabt hätte. In der 55. Minute hatte unser Maurice Konietzke von halblinks einen Freistoß der Marke „unhaltbar“ aufs Tor gebracht – den aber der Bornimer Hüter mit einer Klassetat doch über die Latte lenkte. Nach dem 2:0 in der 63. Minute war dann die nächste Niederlage besiegelt. Am Donnerstag geht es gegen die RSV Eintracht in Stahnsdorf zum letzten Hinrundenspiel.

Die U14 machte sich auf den Weg nach Wiesenau, wo die SpG Oderkicker ihre Spiele austrägt. Ein echter Fight entwickelte sich so über 70 Minuten, in welchem wir einen 0:2 Rückstand durch Tim Otte und Dylan Fouane in ein 2:2 verwandeln konnten, bevor die Gastgeber dann in der Nachspielzeit den viel umjubelten 3:2-Siegtreffer erzielten. Nun haben die Jungs von Trainer Sven Janik fast einen Monat Zeit, die Wunden zu salben, bevor es am 01.05. in Neuenhagen weitergeht.

Die U13 wollte nach der unglücklichen 1:2 Niederlage im ersten Spiel der Meisterrunde unbedingt punkten und legte im Wald von Petershagen auch gleich los, wie die Feuerwehr. Schon nach 11 Minuten stand es 3:0 für unser Team durch Tore von Patrick Mischikowski, Miko Schliebner und Deniz Kruber. Nach dem 1:3-Anschluss (12.) gelang Patrick das 1:4 (20.). Mit 2:4 ging es in die Pause, aus der die Doppeldörfler mit Wucht kamen und auf 4:4 verkürzen konnten (35.), bevor dann Patrick mit seinen Toren 3 bis 6 binnen 10 Minuten für die beruhigende 4:8-Führung sorgte. In der vorletzten Spielminute netzte Tom Jeche dann zum 4:9 Endstand ein. Am 30.04. geht es dann zur zweiten Vertretung von Union Fürstenwalde.

Die weiteren Ergebnisse:

U12 auswärts in Fredersdorf/Vogelsdorf (Kreisklasse): 24:0 Kantersieg

U11 auswärts in Rehfelde (Landesliga): 6:3 Niederlage

U10 auswärts bei Blau-Weiß Wriezen II (Kreisklasse): 3:7 Sieg

U9 heim gegen RW Fredersdorf-Vogelsdorf (Kreisliga): 3:4 Niederlage

U8 heim gegen Bruchmühle (Kreisliga): 4:1 Sieg

U7 + U6 gemeinsames Turnier: Platz 1 (U7) und Platz 3 (U6)

 

Die U13 feiert mit ihren Trainern Jens Frenzel und Stefan Fritsch den 4:9 Auswärtssieg in Petershagen

 

Sponsors

© 2022 FC Strausberg e.V.